Wieviel Spermidin enthalten Kürbiskerne?

Kürbiskern

Durchschnittlich 10,4 Milligramm Spermidin pro 100 Gramm in Kürbiskernen

In 11 wissenschaftlichen Untersuchungen, durchgeführt von einem unabhängigen und akkreditierten Labor, mit verschiedensten Kürbiskernproben, wurde festgestellt, dass Steirerkraft Kürbiskerne durchschnittlich 10,4 Milligramm Spermidin pro 100 Gramm enthalten.

Somit haben wir es Schwarz auf Weiß: Die Steirerkraft Kürbiskerne besitzen im Vergleich zu anderen untersuchten Snacks den höchsten Spermidingehalt. Wenn es also um Auswahl Ihrer Knabbereien geht, können Sie bei unseren heimischen Steirerkraft Kürbiskernen mit gutem Gewissen zugreifen. 

 

Eine Handvoll Steirerkraft Kürbiskerne am Tag tut gut!

Das sieht auch Dr. Julia Ring Wissenschaftlerin in der Altersforschung und Foodbloggerin so, die uns in fachlichen Fragen zum Thema Spermidin als Beraterin zu Verfügung steht. Sie rät: „Kürbiskerne knabbern statt fasten!“ Auf die Frage, wieviele Kürbiskerne am Tag gegessen werden sollte, kann also gutem Gewissens mit „viel“ beantwortet werden.

Erfahren Sie mehr zu Spermidin im Allgemeinen, spermidinreichen Rezpeten und Spermidin in steirischen Lebensmitteln.

 

Wie viel Spermidin steckt eigentlich in Kürbiskernöl?

Diese Frage haben wir uns auch gestellt, haben aber im Zuge unserer Untersuchungsreihe herausgefunden, dass Kürbiskernöl wenig Spermidin enthält, dafür aber umso mehr durch mehrfach gesättigte Fettsäuren und Vitamin E glänzt.

In guter Gesellschaft: Kürbiskerne & Co.

Da die Forschung zum Thema Spermidin und spermidinreiche Lebensmittel noch relativ jung ist, ist noch nicht für alle Nahrungsmittel ein belegter Spermidingehalt bekannt. Die Steirerkraft-Ernährungsexpertin Angelika Pinter machte uns auf das spannende Thema aufmerksam und vermutete aufgrund des hohen Spermidingehalts von Sojabohnen, dass auch Steirische Käferbohnen g.U. den Spermidinhaushalt im Körper aufstocken könnten. 

Außerdem sind auch Vollkornprodukte, gereifter Käse, Nüsse, Äpfel, Seitlinge, Brokkoli, Erbsen, Polenta, Knoblauch, Spinat, Sellerie und Pilze sehr gute Spermidinquellen. Grundsätzlich gilt: Durch Hitzebehandlungen nimmt der Spermidingehalt in Lebensmitteln tendenziell ab. Nicht gereifte Milchprodukte, wie Butter oder Joghurt, und Nicht-Vollkornprodukte, wie weißes Mehl und Semmeln, beinhalten kaum oder gar kein Spermidin.

Als Dr. Silvia Pfeiffer-Mayer, Leiterin des Estyria Qualitätsmanagements vorschlug, das gesamte steirische Lebensmittel-Spektrum zu untersuchen, zeichnete sich ein kleines steirisches Wunder ab: Steirerkraft Kürbiskerne sind mit einem Gehalt von 104 mg Spermidin pro Kilogramm eine wahre Spermidin-Schatztruhe. Dieses Ergebnis zeigt, dass Steirische Kürbiskerne ganz oben auf der Liste der spermidinreichen Nahrungsmittel stehen.

Spermidingehalt verschiedener Lebensmittel:

Produkt Spermidingehalt (mg/kg)
Weizenkeime 243
Sojabohnen, getrocknet 207
Cheddarkäse, 1 Jahr gereift 199
Steirerkraft Kürbiskerne 104
Pilze 89
Reiskleie 50
Hühnerleber 48
Erbsen 46
Rinder-Hackfleisch 37
Mais 32
Mango 30
Kichererbsen 29
Dill 29
Sellerie 27
gekochter Blumenkohl 25
gekochter Brokkoli 25
Haselnüsse 21
Kopfsalat 19
Vollkornbrot 18
Spinat 12

Quelle: eigene Untersuchungreihe, Wikipedia

Rezepte zum Nachkochen

Auf den Geschmack gekommen? Wenn auch Sie neugierig geworden sind und es ausprobieren wollen, können Sie unsere spermidinreichen Rezepte ganz einfach Zuhause nachkochen. Egal ob herzhafte Käferbohnenlaibchen mit Mandarinen-Rotkraut-Salat oder Steirisches Granola mit Kürbiskernen und Apfelchips – diese Gerichte sind nicht nur spermidinreich, sondern schmecken auch unglaublich gut!

Noch mehr genussvolle Rezepte finden Sie auf dem Blog Ring’s health kitchen. Dort bloggen die beiden österreichischen Schwestern Dr. Julia Ring (Molekularbiologin in der Altersforschung) und Dr. Anna Grötschnig (Geriatrie-Ärztin) spermidinreiche Rezepte, die gleichzeitig auch regional sind.

Neuigkeiten aus der köstlichen Steiermark

Weitere Ernährungstipps und News entdecken


Keine Produkte im Warenkorb