Polenta ist Fast Food der besonderen Art

Polenta süß oder als Beilage - schnelles Rezept für jeden Anlass

Polenta als Beilage, süß oder pikant…

Allergiker, Menschen mit Unverträglichkeiten und Menschen mit Zöliakie wissen dieses wertvolle Produkt längst zu schätzen: Polenta ist leicht verdaulich, in wenigen Minuten zubereitet und ideal zum Vorbereiten für Gäste oder vorgekochte Mittagssnacks.

Polenta schmeckt süß, aber auch pikant oder herzhaft, und ist somit vielfältig einsetzbar.

Egal, ob sie groben oder feinen Maisgrieß für die Zubereitung bevorzugen, es ist immer ein Vorteil für Ihren Darm! Der große gesundheitliche Vorteil der Polenta (neben den Ballaststoffen und Mikronährstoffen) ist, dass das Gericht komplett fettarm ist!

Wir Österreicher nehmen durchschnittlich statt 30 % leider 40 % Nahrungsfette auf. Deswegen suchen wir Therapeuten immer nach fettarmen, genussvollen Lebensmitteln. Polenta bzw. Maisgrieß ist so ein Produkt.
Darum empfehle ich Ihnen, mindestens gleich oft Polenta auf ihren Speiseplan zu bringen wie Nudeln, Kartoffeln und Reis!

Möglichkeiten, wie Sie Polenta zubereiten können:

Kochen Sie den Maisgrieß wie Reis: 1 Tasse Maisgrieß in 2 Tassen Wasser

  • Süße Polenta: Geriebenen Apfel, Zimt, Kardamon und Ingwerpulver in die kochende Masse geben und mitdünsten.
    Als Frühstück (schon am Vorabend vorkochen, im Backrohr in der Früh während der Morgentoilette aufwärmen oder in der Pfanne mit etwas Milch), als Vormittagsjause im Büro oder als Mittagssnack (schmeckt auch kalt sehr gut).
  • Pikante Polenta: Oregano und geriebenen Parmesan zur kochenden Polenta geben, salzen, fertig!
    Als vegetarisches Hauptgericht mit Letscho oder Gemüsessugo (Polenta im Rohr mit Oberhitze knusprig backen), als Beilage zu Fisch und Rindfleischgerichten.
  • Neutraler Polentasterz: Maisgrieß ohne Gewürze, nur mit einer Prise Salz zubereiten.
    Nach dem Sport in Kombi mit Buttermilch oder als Beilage zu Gemüsesuppen genießen.

Eine genaue Anleitung, wie Sie Polenta oder Sterz zubereiten, erfahren Sie in einem eigenen Rezept von Steirerkraft.

Mein Lieblings-Rezept: Polentapizza

Polenta kochen, auf ein Backpapier fingerdick verstreichen. Tomatensugo mit Tomatenstücken auf der Polenta verteilen, mit Champignons, Sardellen, Käse, Oregano und Basilikum belegen. Im Rohr knusprig backen bei 160 Grad Oberhitze für ca. 10 Minuten – fertig! Dazu passt vor allem im Winter ein Chinakohlsalat mit geriebenen Karotten!

Guten Appetit wünscht Ihnen Steirerkraft Ernährungsexpertin Angelika Pinter!

Weitere Rezepte mit Polenta

 

Neuigkeiten aus der köstlichen Steiermark

Weitere Ernährungstipps und News entdecken


Keine Produkte im Warenkorb