logo-steirerkraft-01
Wollsdorf 75 | 8181 St. Ruprecht/Raab
Tel. +43 3178 2525-270 | kernothek@steirerkraft.com

Rezept: Steirer-Ramen

Zubereitung

Für 4 Portionen

Suppe

  1. Das Dashi-Granulat mit einem Liter Wasser in einen Topf geben und die Wakame-Alge hinzufügen. Aufkochen und danach 10 Minuten sieden lassen.
  2. Die Miso-Paste mit etwas heißer Brühe vermischen und unter die Suppe rühren. Nur noch heiß ziehen lassen, nicht mehr aufkochen.
  3. 1-2 Chilischoten (je nach Schärfegehalt mehr oder weniger) kleinschneiden, die Zwiebelhälfte in feine Streifen schneiden und scharf anbraten.
  4. Mit der Misosuppe ablöschen und heiß ziehen lassen.

Einlagen und Suppe

  1. Butter schmelzen und die kleinwürfelig geschnittene Schalotte anschwitzen.
  2. Die Polenta zugeben und kurz mitschwitzen, salzen und mit dem Fond ablöschen. Unter ständigem Rühren aufkochen lassen, Deckel drauf, kurz auf kleiner Hitze köcheln lassen, dann in eine rechteckige Form bringen und kühlstellen.
  3. Die Eier für 7 Minuten kochen und schälen.
  4. Das Wurzelgemüse schälen, in feine Streifen schneiden und in Salzwasser blanchieren.
  5. Die abgekühlte Polenta in Scheiben schneiden und in Butter braten, bis eine leichte Farbgebung entsteht.
  6. Die Misosuppe in eine Schüssel geben und mit einer Polentascheibe, der Wurzeljulienne, einem halben Ei und Kürbiskernen garnieren.

TIPP: Bei Suppen und Fonds kann man immer gern etwas mehr machen, da sie sich optimal zum Einfrieren eignen und als schneller Snack bzw. als praktisches Aufgussmittel top sind.

 

 

Rezept drucken
Keine Produkte im Warenkorb