Unsere 5 originellsten Polenta-Rezepte

Der Allrounder in der Küche: Polenta

Goldgelb, gesund und schmackhaft. Ja, Polenta ist in aller Munde. Zu Recht, wie wir finden: Er ist eine genussvolle Beilage, die uns mit Kohlenhydraten und wertvollen Mineralstoffen versorgt. Und für alle, die es nicht wussten: In 100 Gramm Polenta stecken 40 Kilokalorien weniger als 100 Gramm Nudeln. Der gelbe Stimmungsmacher aus Maisgrieß enthält Eiweiß, Kalium und Magnesium. Getoppt werden kann das Ganze lediglich mit ein paar einfachen, aber nicht weniger köstlichen steirischen Rezepten. Wir haben die 5 besten Polenta-Rezepte für Sie zusammengefasst und möchten Ihnen diese nicht vorenthalten.

5 köstliche Polenta-Rezepte

Egal ob süß oder pikant – Polenta schmeckt sowohl zur Sommer- als auch zur Winterzeit. Und genau das macht ihn zum neuen Liebling in der bewussten Küche.

  • Polentaauflauf mit Äpfeln

Los gehts mit einem süßen Dessert. Ganz nach dem Motto „Life is short, eat dessert first!“. Unser köstlicher Poletaauflauf mit Äpfeln ist der absolute Hit für eine schnelle, bewusste und köstliche Süßspeise. Äpfel hat bestimmt schon jeder gegessen, Polenta vermutlich auch. Aber Polenta und Äpfel in Kombination, denken Sie? Dieses Auflaufgericht wird Ihre Geschmacksknospen überraschen und Ihnen ein völlig neues Verständnis vom klassischen Auflauf geben. Komponenten wie Zimt, Zitronensaft und Butter geben dem Gericht eine besonders feine Note. Mit Erdbeeren als Garnitur fügen Sie noch eine fruchtige Garnitur hinzu. Auf die Äpfel, fertig, los.

  • Gestürzter Topfen-Polentapudding

Wer Pudding liebt, hat jetzt Grund zur Freude. Das Beste ist, dass nur wenige Zutaten notwendig sind, die sich so gut wie in jedem Zuhause finden, notwendig.: Milch, Zucker, Vanillezucker, Salz, Magertopfen, Gelatine und natürlich der Star dieses Gerichts. Polenta. Dazu noch einen Schuss Rum oder Fruchtsaft als Alternative für die Kleinen, ein paar frische Beeren – fertig ist der gestürzte Topfen-Polentapudding. Dieses Geschmackserlebnis ist eine lecker, leichtere und vor allem regionale Alternative zum herkömmlichen Pudding.
Hier lang geht’s zum steirischen Polenta.

  • Panierte gefüllte Polenta-Taler

Darf’s ein bisserl deftiger sein? Mit unseren panierten und gefüllten Polenta-Talern haben wir ein außergewöhnliches Rezept für die Fleischesser unter Ihnen. Milch, Butter, Eidotter, Polenta und eine Prise geriebene Muskatnuss ergeben die Basis für die Taler. Die Fülle besteht aus nicht zu dünn geschnittenen Schinkenscheiben. Wer die Kalorienzufuhr ein wenig reduzieren möchte, isst die leckeren Polenta-Taler am besten zu geschnittenem Gemüse oder einem leichten Salat. Na dann, Mahlzeit!

  •  Polenta-Sandwich

Das Polenta-Sandwich ist ein Allrounder, weil es sich sowohl für Vegetarier als auch Fleischliebhaber perfekt eignet. Wie der Name schon verrät, handelt es sich hierbei um ein Sandwich. Die „Brotscheiben“ allerdings bestehen hierbei aus Maisgrieß, Dinkelmehl, Butter und Eiern. Das Ganze muss erst eingekocht werden, bevor es dann in einer Pfanne hellbraun ausgebraten wird. Dazu blanchierter Spinat, ein wenig Knoblauch und marinierter Tofu. Würzen nicht vergessen – et voilá! Für die Fleischvariante braten Sie einfach Kotelettwürfel an und legen Tomatenscheiben und Paprikastreifen auf die Polentascheibe. Besonders herrlich schmeckt dieses Gericht mit Kürbiskernpesto oder einer Cocktailsauce.

  • Steirisches Sushi

Zum Abschluss haben wir noch etwas Ausgefallenes in petto: Steirisches Sushi. Klingt im ersten Augenblick etwas gewöhnungsbedürftig, aber sobald man davon probiert hat, lösen sich sämtlich Zweifel wie in Luft auf. Statt dem klassischen Reis kommt hier Polenta mit Milch, Schilcheressig und Gewürzen zum Einsatz. Und damit das Ganze richtig authentisch wird, haben wir gleich zwei Varianten für Sie. Die erste ist die Sushi-Rolle, wie sie im Buche steht: Dafür sind unter anderem Palatschinken notwendig. Diese isolieren die Füllung (Karotten, Sellerie und Räucherlachs) vom Polenta. Bei der zweiten Variante formt man aus der Polentamasse Nockerl und legt Räucherlachsstreifen darüber und umwickelt das Ganze mit einem Palatschinkenstreifen – das steirische Sashimi-Erlebnis!

Alle Links zu den Rezepten finden Sie noch einmal unten zusammengefasst. Egal ob Sie alle Rezepte nacheinander ausprobieren oder sich langsam durch unsere Sammlung durchkochen; Polenta ist vielseitig, schmeckt hervorragend und kann ganz easy in den Alltag integriert werden. Vorspeise oder Hauptspeise, warm oder kalt: Sie sollten den feinen Maisgrieß immer auf Vorrat haben. Wie gut, dass Sie ihn ganz einfach bei uns im Online-Shop bestellen können:

Jetzt unseren Steirerkraft Onlineshop durchstöbern

Neuigkeiten aus der köstlichen Steiermark

Weitere Ernährungstipps und News entdecken


Keine Produkte im Warenkorb