logo-steirerkraft-01
Wollsdorf 75 | 8181 St. Ruprecht/Raab
Tel. +43 3178 2525-270 | kernothek@steirerkraft.com

Rezept: Kürbiskernknödel-Gemüsesuppe à la Steirerkraft

Zubereitung

Für 8 Portionen

  1. Das Gemüse gut waschen, schälen die Abschnitte aufbewahren. Karotten, Rüben und Sellerie würfeln, die Zwiebel kleinwürfelig schneiden und alles beiseitestellen.
  2. Mit den Gemüseabschnitten und -schalen sowie den Tomaten und Kräutern einen Gemüsefond kalt ansetzen. Diesen Fond für 30 Minuten sieden lassen und evtl. degraissieren (= den Schaum abschöpfen, das dient dazu, die Trübstoffe zu entfernen). Die Gewürze ohne Salz hinzugeben und für weitere 30 Minuten sieden lassen. Anschließend durch ein Etamin (= Passiertuch) bzw. durch eine Stoffserviette oder ein sauberes Geschirrtuch abseihen.
  3. Nun das geschnittene Gemüse leicht anschwitzen, salzen und mit dem Fond aufgießen. Die Suppe ca. 15-20 Minuten kochen lassen, bis das Gemüse weich ist, und mit Salz abschmecken.
  4. Für die Knödel die Zwiebeln feinwürfelig schneiden und in etwas heißer Butter anschwitzen. Petersilie zugeben und mit der Milch ablöschen. Die Semmelwürfel in einer Schüssel mit der Flüssigkeit übergießen und einige Minuten aufweichen lassen. Dann geschnittenen Käse, Kürbiskerne, Kürbiskernöl und die restlichen Zutaten untermengen und gut durchmischen. Falls die Masse zu weich ist, einige Semmelbrösel oder Semmelwürfel hinzufügen, würzen und abschmecken. Daraus mit feuchten Händen kleine Laibchen formen und in einer Pfanne in Butter beidseitig auf mittlerer Hitze anbraten.
  5. Die fertigen Laibchen in einem Suppenteller anrichten und mit Suppe sowie Gemüseeinlage übergießen und gleich servieren.

TIPP: Naturprodukte zeichnen sich vor allem dadurch aus, dass sie nicht immer gleich sind. In der Küche muss man sich darauf einstellen, zB bei Knödeln oder Teigen hin und wieder mehr Flüssigkeit hinzuzufügen oder auch trockene Zutaten zu ergänzen.

 

Rezept drucken
Keine Produkte im Warenkorb