logo-steirerkraft-01
Wollsdorf 75 | 8181 St. Ruprecht/Raab
Tel. +43 3178 2525-270 | kernothek@steirerkraft.com

Rezept: Kalbsroulade mit Kürbiskernöl-Nudeln

Zubereitung

Für 4 Portionen

1. Für den Nudelteig Mehl, Hartweizengrieß, Eier, Wasser, Kürbiskernöl und eine Prise Salz in einer Schüssel vermengen und zu einem glatten Teig kneten. Danach den Teig für mindestens eine Stunde kühl rasten lassen.

2. In der Zwischenzeit die Kalbsschnitzel dünn ausklopfen, würzen, mit Senf bestreichen sowie mit Schinken, Käse, einer gestiftelten Karotte und Kürbiskernen füllen. Anschließend die Kalbsrouladen einrollen und mit Zahnstochern oder Küchenspagat gut verschließen, damit die Fülle beim Garen nicht austritt. Die gefüllten Kalbsrouladen in Mehl wälzen und in einem Topf mit heißem Öl kurz von allen Seiten anbraten.

3. Die Rouladen aus dem Topf nehmen, eine gewürfelte Karotte sowie klein geschnittene Schalotten im Bratenrückstand anrösten. Anschließend mit Suppe aufgießen, die Kalbsrouladen wieder hinzugeben und für mindestens 20 Minuten dünsten lassen.

4. Den gerasteten Nudelteig entweder mit einer Nudelmaschine verarbeiten oder auf einer bestäubten Arbeitsfläche dünn ausrollen, in gleichmäßig schmale Streifen schneiden und anschließend in Salzwasser bissfest kochen. Die gekochten Nudeln vor dem Servieren noch kurz in zerlassener Butter schwenken.

5. Zum Schluss die fertigen Rouladen aus dem Topf genommen und den Bratensaft mit einem Sieb abseihen. Den Bratensaft im Topf noch ein bisschen einreduzieren lassen – es kann auch etwas Maisstärke eingerührt werden.

6. Bevor die Kalbsroulade mit der Bratensauce und den Kürbiskernöl-Nudeln angerichtet werden kann, müssen Zahnstocher bzw. Küchenspagat entfernt werden. Zum Verfeinern kann noch etwas Kürbiskernöl und Kürbiskerne über die Nudeln gegeben werden.

Tipp: Zum Ausrollen des Nudelteigs am besten Hartweizengrieß anstatt Mehl verwenden, dann klebt dieser weniger.

Rezept drucken
Keine Produkte im Warenkorb