Genussvoller, gelber Stimmungsmacher

Polenta süß oder als Beilage - schnelles Rezept für jeden Anlass

Polenta ist Mood-Food – weil essbare Stimmungsmacher Spaß und Genuss bringen!

Welches Getreide kann man süß, pikant, würzig oder scharf zubereiten und zugleich fettarm kochen? Und welches liefert noch dazu Ballaststoffe und Vitamine? Und ist ein regionales Produkt in Österreich?

Der Mais! Die Beilage, wenn es darum geht, zu den üblichen Kornsorten wie Reis, Nudeln und Kartoffeln, mehr Abwechslung auf den Teller zu bringen. Natürlich könnte man auch Quinoa, Amaranth und Kamut nehmen. Aber Mais wächst sozusagen vor der Tür – wenn Sie z. B. in der Steiermark wohnen, greifen Sie lieber darauf zurück. Und darum empfehle ich Ihnen im November dieses Getreide in seiner Vielfalt zu testen. In Form von Polenta ist Mais superschnell zubereitet. Sie brauchen nur Wasser und zirka 5–10 Minuten Zeit, je nach Polentaart. Die Steirische 1-Minuten-Polenta von Steirerkraft ist sogar noch schneller fertig.

Was mir als Diätologin besonders gefällt ist, dass man Polenta fettarm zubereiten kann und sie trotzdem viel Genuss liefert. Und fettarme Gerichte sind im Routine-Haushalt in Österreich leider noch immer Mangelware. Obwohl wir aufgrunddessen, dass wir immer mehr mit dem Kopf, anstatt mit dem Köper, den Alltag meistern, weniger Fett konsumieren sollten. Groß wie Klein, Mann wie Frau!

Meine Lieblingseinsteiger-Polenta-Gerichte für Sie:

Für Fleischtiger: Testen Sie knusprige Polenta im Rohr. Die gekochte Polenta zentimeterdick in eine ofenfeste Form geben, Oberhitze oder Grillstufe aktivieren, mit etwas Käse bestreuen und 15 Minuten knusprig backen.

Für Naschkatzen: Polenta mit geriebenem Apfel, Zimt und Ingwerpulver. Schmeckt knusprig (zuerst am Herd und dann im Rohr zubereitet) oder cremig (nur am Herd zubereitet) köstlich.

Für Vegetarier: Kürbis-Polenta-Nockerl

Für Veganer: Polenta mit Letschogemüse oder Polentapizza mit Pilzen.

Für bewusste Eltern: Polentamuffins pikant oder süß

 

Rezept: Polenta-Muffins – süß oder pikant

ZUTATEN

300 ml Milch (Fettgehalt 1,5 %), 70 g Polenta oder Grieß, Salz, Pfeffer, Muskat, 3 g Butter, 3 Eidotter, 3 Eiklar, 10 g Maisstärke, Öl für die Förmchen

Für die pikante Variante: 50 g geriebener würziger Käse, Salz, Pfeffer, Muskat;

Für die süße Variante: Tiefkühlbeeren oder geriebene Äpfel oder geriebene Birnen oder Ananasstückchen, würzen mit Zimt oder Kokosraspel, dazu ein Schuss Zitronensaft

ZUBEREITUNG

Die Milch mit Salz, Pfeffer sowie einer Prise Muskatnuss aufkochen. Polenta mit dem Schneebesen einrühren und nochmals aufkochen lassen. Unter wiederholtem Umrühren kalt werden lassen.

Die Butter mit Eidotter schaumig rühren und die ausgekühlte Polenta sowie den Käse unterheben. Eiklar mit Maisstärke zu einem steifen Schnee schlagen und ebenfalls unterrühren.

Die Masse in geölte kleine Formen füllen und im Wasserbad bei ca. 170 Grad etwa 25-30 Minuten backen.

So einfach kann’s gehen…

Lassen Sie jeden Tag genussvoll und in bester Stimmung ausklingen!
Ihre Steirerkraft Ernährungsexpertin Angelika Pinter

Neuigkeiten aus der köstlichen Steiermark

Weitere Ernährungstipps und News entdecken


Keine Produkte im Warenkorb