So klappt es mit 5 Vitamin-Portionen am Tag

Im ersten Oktober-Blog ist die Steirerkraft Ernährungsexpertin Angelika Pinter auf die 5-Portionen-Vitamine-am-Tag-Empfehlung eingegangen. Eine Portion wird als eine Handvoll beschrieben. Heute  – am Welt-Ernährungstag – geht es darum, praktische Beispiele zu geben und Geschmack auf mehr Vitamine täglich zu machen! Die Tipps beziehen sich auch auf unterschiedliche Gewohneiten. Finden Sie heraus, welcher Tipp am einfachsten für Sie umsetzbar wäre!

Für Nichtfrühstücker:

Essen Sie 2 bis 3 Stunden nach dem Aufstehen eine Banane oder ein anderes Lieblingsobst. Keine Zubereitungs- und Kochzeit notwendig. 🙂 Auf diese Weise bleibt Ihre Energiekurve bis Mittag eher im Leistungsbereich und Sie haben schon eine von fünf empfohlenen Portionen geschafft.

So könnte ein Tag ohne große Genusseinbußen aussehen:

Morgens (gegen 08:30 Uhr): Banane im Büro (1. Portion)

Mittags (gegen 12:30 Uhr): Mittagsmenü in der Kantine, dazu zwei Handvoll Tomatensalat (2. und 3. Portion)

Nachmittags (gegen 17 Uhr): Banane im Auto oder vor der Heimfahrt (4. Portion)

Abends (gegen 20 Uhr): Schinkenbrote mit einer Handvoll Gurken, Paprika (5. Portion)

 

Für Fast-Food-Esser:

Morgens: Schinkensemmel mit einer Packung Cherrytomaten aus dem Supermarkt

Mittags: Menü wie immer, danach eine Banane/Apfel/Birne

Nachmittags: Obst (z.B. getrocknete Apfelchips)

Abends: Schneiden Sie Gemüse zum Essen dazu. Egal ob es als Beilage zu warmen Speisen, als Salat oder einfach roh gegessen wird, Hauptsache es ist dabei.

 

Für Selberkocher:

Morgens: Polenta mit geriebenem Apfel und Zimt

Mittags: Gemüsesuppe mit Weckerl (kann vorgekocht und im Büro aufgewärmt werden) oder ein Gemüse-Nudelsalat (kann vorgekocht und kalt im Büro gegessen werden), als Nachspeise: ein Stück Obst (-salat)

Nachmittags: Ein Stück Obst

Abends: Gegrillter Saibling mit Zucchinigemüse und Reis

 

Für Appetitzügler:

Bei manchen Menschen führt der Konsum frischer Äpfel zu richtig viel Appetit. Sie können stattdessen getrocknete Apfelchips probieren. Diese sättigen sehr schnell, liefern auch die Ballaststoffe des rohen Apfels und können die mentale Leistungskurve (Blutzuckerkurve) optimieren.

 

Für Snacker:

Getrocknetes Obst oder frische Ware: Schneiden Sie viel Gemüse und/oder Obst klein, geben sie es in einen verschließbaren Behälter. Im Kühlschrank bleibt es tagelang frisch (ohne Kiwi). Immer wenn sie Gusto auf Snacken haben (vorm TV, mit Freunden, zwischendurch) knabbern Sie aus dieser Box. Sie werden sehen, dass die Box gleich schnell leer sein wird, wie die der salzigen, fetten und müde machenden bekannten Knabbereien!

 

Viel Freude beim langsamen Einarbeiten der Vitaminlieferanten in Ihren Alltag!

Angelika Pinter

Neuigkeiten aus der köstlichen Steiermark

Weitere Ernährungstipps und News entdecken


Keine Produkte im Warenkorb