Im süßen Duell: Kürbiskern-Gugelhupf vs. Linzer Torte

Kürbiskern-Gugelhupf vs. Linzer Torte im Duell

Steiermark oder Oberösterreich?
Willkommen zum wohl süßesten Duell, seit es Mehlspeisen gibt!

Zwei österreichische Gourmet-Matadoren stehen sich im Wettkampf der Regionen gegenüber. Die fruchtig-frische Linzer Torte, die wir schon als Kind bei Oma gerne gegessen haben, oder doch der steirische Kürbiskern-Gugelhupf, von dem man lieber gleich zwei Stück nimmt – wer ist Ihr Favorit? Wir haben die beiden österreichischen Kuchenklassiker unter die Lupe genommen. Ein knappes Rennen zwischen Oberösterreich und der Steiermark. Gibt es einen klaren Sieger?

Kürbiskern-Gugelhupf vs. Linzer Torte: Lasset die Spiele beginnen!

Runde 1: Wer ist schneller gebacken?

Backen macht Spaß. Noch mehr sogar, wenn es schnell von der Hand geht. Deshalb müssen sich unsere Gustozuckerl natürlich in Sachen Vorbereitungs- und Backzeit messen. Ganz klar: Der Gugelhupf hat hier die Nase vorne. Selbst Zuckerbäckern mit wenig Zeit und Geduld gelingt diese Mehlspeise im Handumdrehen, weshalb der erste Punkt auch verdient in die Steiermark geht. 1:0.

Runde 2: Wer spart mehr Nerven?

Die Linzer Torte besteht aus Mürbeteig. Mürbeteig hat die grundsätzliche Fähigkeit, Nerven zu zermürben. Daher sein Name. Mal klebt er zu sehr, mal bricht er. Und manchmal gelingt er. Der Kürbiskern-Gugelhupf besteht aus einem Rührteig. Zutaten in richtiger Reihenfolge verrühren, fertig. Keine klebrigen Finger durchs Kneten, keine Kühlschrank-Ruhezeit. Wer Nerven spart, hat sich einen Punkt verdient. 2:0 für den Kürbiskern-Gugelhupf.

Runde 3: Wer bleibt länger frisch?

Wer kennt es nicht: Unerwartet klopft es an der Tür und Besuch steht an der Schwelle. Leichte Panik kommt auf, denn was soll man seinen Gästen bloß zum Kaffee auftischen? Die beiden Kuchen-Konkurrenten schmecken natürlich auch am zweiten Tag hervorragend, genauso wie am Tag danach und danach. Mit beiden Duellanten in petto ist mal also bestens auf unerwarteten Besuch vorbereitet. Dieser Punkt geht also an beide Kandidaten. Es steht 3:1.

Runde 4: Wer punkten mit Traditionsreichtum und Regionalität?

Bereits im 17. Jahrhundert waren Kuchenspezialitäten wie Gugelhupf und Linzer Torte bekannt. Den steirischen Gugelhupf mit Kürbiskernen gibt es allerdings in dieser Form nicht ganz so lange. Deshalb räumt die Linzer Torte hier einen zweiten Punkt ab. Böse Zungen behauptet zwar, die Linzer Torte stammt eigentlich aus Wien, wir glauben trotzdem, dass dieser Punkt nach Oberösterreich geht – 3:2.

Runde 5: Wer ist vielfältiger?

Wir gehören ja zu den Menschen, die zu einem Stück Kuchen nie Nein sagen können. Geht es Ihnen auch so? Dann ist es umso wichtiger, dass eine klassische Mehlspeise immer wieder aufs Neue überzeugt. Das funktioniert mit viel Kreativität und der Lust, Neues zu probieren. Auch wenn man bei einer Linzer Torte an und für sich mit Marmeladen variieren könnte, sind die Möglichkeiten doch begrenzt. Während neben der grünen Geheimzutat allerhand andere Zutaten den Gugelhupf versüßen und verfeinern können. Nüsse, Schokolade, Zuckerguss. So wird der steirische Nachtisch nie langweilig, deshalb: Punkt für den Dessertliebling der Grünen Mark! Neuer Stand: 4:2.

Runde 6: Wer schmeckt besser?

Auf in die letzte Runde! Doch unmöglich können wir hier eine objektive Entscheidung treffen. Schließlich ist diese Wahl – wie kann es anders sein – reine Geschmackssache. Deshalb vergeben wir auch in dieser Runde einen Punkt an beide Kuchen, was einen Endpunktestand von 5:3 bedeutet.

Was das bedeutet? Klar, wir haben einen Sieger!

Troooommmmelwiiiiirbel: Der steirische Kürbiskern-Gugelhupf schlägt die Linzer Torte mit zwei Punkten Vorsprung. Damit geht der Sieg in die Steiermark! Jegliche Vorwürfe, dass wir als kernige Steirer der Sache nicht ganz objektiv gegenüberstehen, weisen wir vehement zurück.

Entschuldigung, was sagen Sie? Sie können dem Duell-Ergebnis nicht zustimmen? Sie sind dem öberösterreichischen Klassiker treu ergeben? Könnten ihn niemals zurückweisen? Ach, kommen Sie, geben Sie der Steiermark eine Chance! Probieren Sie doch mal unser Kürbiskern-Gugelhupf-Rezept aus, und wer weiß, vielleicht kommt sogar der ein oder andere gebürtige Linzer auf den grünen Kern.

Zu unserem Kürbiskern-Gugelhupf-Rezept

Neuigkeiten aus der köstlichen Steiermark

Weitere Ernährungstipps und News entdecken


Keine Produkte im Warenkorb