Alles neu macht der Mai (Teil 2)

Diesmal sollen Sie nicht nur mit leckerem Gemüse, wie im ersten Mai-Beitrag, Ihren Stoffwechsel aktivieren, sondern mit einem Getreide:

HIRSE, ist mein Liebling für leichte Küche, die viel Geschmack erlaubt!

Zöliakie-Patienten, Menschen mit Glutenunverträglichkeit, Schönheitsbewusste und Menschen, die an Magen-Darm-Erkrankungen leiden, werden dieses Getreide lieben. Die kleinen gelben Kügelchen stehen an der Spitze der Getreidesorten, wenn es um die Gesunderhaltung des menschlichen Körpers geht.
Grund: Sie liefern nicht nur viele Vitamine, sondern auch viele Mineralstoffe und Spurenelemente.

Beeinflussen Sie Ihren Hautstoffwechsel (Bindegewebe, Hautregeneration, Nagelwachstum) mit Hilfe der in der Hirse enthaltenen Kieselsäure.

Hirse ist nicht nur eine ideale Beilage für Fisch- und Fleischgerichte, sondern stellt aufgrund der vielen Zubereitungsmöglichkeiten ein ideales Grundnahrungsmittel für eine vegane und vegetarische Ernährung dar. Hirse erlaubt viele Gewürze, kann für süße und pikante Gerichte die Basis darstellen.

Testen Sie ein Hirsefrühstück und ein Hirseabendessen sowie ein Hirsedessert!

  • Hirse-Apfel-Frühstück: Kochen Sie die Hirse mit Haferdrink statt in Milch, verfeinern Sie das Gericht mit Zimt und lassen Sie die Hirse auskühlen.
    Dann geben Sie geraspelte Äpfel dazu, einen Schuss Zitronensaft und einen Esslöffel Schafjoghurt oder Buttermilch – als Geschmacksverfeinerung.

 

  • Hirse-Champignonauflauf: Rösten Sie Lauch und Champignons scharf an, damit ordentlich Röstprodukte entstehen. Dann geben Sie das Gemüse in  gekochte Hirse, verquirlen Sie ein Ei und würzen Sie mit Chili und Salz, bevor sie es in die Hirse-Gemüsemischung geben. Dann das ganze in eine ofenfeste Form gegen, mit Parmesan bestreuen, ins Rohr, fertig!

 

  • Hirse-Heidelbeer-Topfenauflauf als Dessert
    Topfenabtrieb machen, gekochte Hirse unterheben. Dann schichtweise Hirse-Topfengemisch und Beeren (tiefgekühlt oder frisch) in eine ofenfeste Form geben. Im Rohr überbacken und dann in kleine Würfel schneiden. Das Gericht ist nicht nur optisch ein Genuss!

Viel Genuss mit diesen drei Gerichten!

Angelika Pinter

Neuigkeiten aus der köstlichen Steiermark

Weitere Ernährungstipps und News entdecken


Keine Produkte im Warenkorb