So kommt das Öl in die Flasche

Steirisches Kürbiskernöl g.g.A.: Herstellung – von der kleinen Pflanze bis in die Ölflasche

Wie entsteht das Steirische Kürbiskernöl g.g.A., das auf so köstliche Art und Weise meine Salate, Eierspeis und mehr verfeinert? Warum trägt mein Lieblingskernöl den Beinamen g.g.A.? Und wo kann ich feinstes Kürbiskernöl kaufen? Gute Fragen! Wir haben Antworten.

Die Anfänge des Steirischen Kürbiskernöls g.g.A.

Schon im 18. Jahrhundert baute man Ölkürbisse in der Steiermark an und presste aus ihren Kernen feinstes Kürbiskernöl. Da der Geschmack wahrlich einzigartig ist, schützt das g.g.A.-Siegel der Europäischen Union das Produkt und dessen kontrollierten Ursprung. Das Kürzel steht für „geschützte geografische Angabe“ und garantiert den kontrollierten Ursprung sowie die Reinheit des Produktes. Auch Steirerkraft zählt zu den ausgezeichneten Kürbiskernölproduzenten; das Siegel, der Name sowie eine grün-weiße Banderole zeichnen die Qualität aus. Doch wie kommt das grüne Gold denn in die Flasche?

Die Herstellung von Steirischem Kürbiskernöl g.g.A. Schritt für Schritt erklärt

  1. Steirerkraft setzt auf die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit heimischen Vertragslandwirten, welche die Ölkürbisse auf ihren Feldern anbauen. Im frühen Sommer beginnen die Kürbispflanzen dann zu blühen.
  2. Sind die Kürbisse im Herbst dann schön reif, werden sie geerntet und die Kürbiskerne gewaschen und getrocknet– die Waschung und Trocknung erfolgt direkt bei Steirerkraft. Früher einmal mussten die Kürbisse mit der Hand ausgehöhlt werden, um an die beliebten Kürbiskerne zu gelangen. Dies wurde „Plutzerausputzen“ genannt.
  3. Unser Qualitätsmanagement kontrolliert die Kürbiskerne nach strengen Kriterien und stellt somit die höchste Qualität für unsere Naturprodukte sicher. Außerdem werden die Rohwaren durchgehend kühl gelagert.
  4. Sind die Kürbiskerne getrocknet, werden die Kerne in der Ölmühle gemahlen und anschließend mit Wasser und Salz vermengt.
  5. Nun geht es an die Röstung: In großen, offenen Röstpfannen entfalten die Kürbiskerne ihr volles Aroma. Danach wird das Öl im traditionellen Stempelpressverfahren gewonnen.
  6. Anschließend lassen wir das Öl ruhen, sodass sich durch natürliche Sedimentation die Faserrückstände am Boden absetzen. Auf Filterungen verzichten wir dabei vollkommen.
  7. In einem letzten Schritt füllen wir unser Steirisches Kürbiskernöl g.g.A. in Premium-Flaschen mit Ausgießer. Portionsgerechtes Verteilen und Genießen fällt damit leicht.

Für die Produktion eines Liters Steirerkraft Kürbiskernöl g.g.A. benötigen wir rund 11.300 Kürbiskerne aus 30 bis 40 Ölkürbissen. Das zeigt, welche Besonderheit unser qualitativ hochwertiges Kürbiskernöl ist – nicht umsonst ist unser Kürbiskernöl auch das am häufigsten prämierte und ausgezeichnete Kürbiskernöl in Europa.

Zu kaufen gibt es unser Steirisches Kürbiskernöl g.g.A. in unserer Steirerkraft Kernothek in Wollsdorf und auch in ausgewählten Lebensmittelgeschäften in und außerhalb der Steiermark sowie natürlich auch jederzeit in unserem Online-Shop. Schauen Sie doch einfach mal rein, denn neben unserem Kürbiskernöl warten noch viele andere steirische Spezialitäten in unserem Sortiment.

Zum Steirerkraft-Online-Shop

Neuigkeiten aus der köstlichen Steiermark

Weitere Ernährungstipps und News entdecken


Keine Produkte im Warenkorb