Leichter Sommergenuss mit Kürbiskernöl-Salat

Sommersalate können echte Kalorienbomben sein — müssen sie aber nicht!

Öle sind Fette und Fette sind Geschmacksträger. Schlussfolgerung: Je mehr Öl, desto köstlicher ist das Gericht. Das stimmt nur bedingt. Sie können nämlich auch mit wenig Menge viel Geschmack erzielen. Wie im Ernährungstipp empfohlen, sollten wir mit einem Esslöffel Salat-Öl auskommen. Das schaffen nur wenige. Und darum sind Salate wider Erwarten oft Kalorienbomben. Ändern Sie das mit folgenden Tipps ab sofort, damit der Sommer keine „gewichtigen“ Folgen für Sie hat!

Verhaltenstipp für die Salatzubereitung:

  • Schleudern sie die Salate trocken – dann wird der Geschmack der Öle nicht verwässert.
  • Geben Sie das Öl ganz zum Schluss auf den Salat. Zuerst verwenden Sie leckere Essigsorten und viele Kräuter. Erst beim Servieren geben Sie das Öl auf den Salat. Wenn Sie das Öl sehen, steigt auch der Genuss, denn das Auge isst mit.
  • Mischen Sie einen Esslöffel Kürbiskernöl in 4 Esslöffel Jogurt, würzen Sie nach Beliegen. Im Jogurt intensiviert sich der Kürbiskernöl-Geschmack, ohne die Menge erhöhen zu müssen.

Köstliche Steirerkraft-Salatrezepte gibt es übrigens unter den Steirerkraft-Rezepten.

Viel bewussten Genuss mit wertvollen Ölen wünscht Ihnen

Ihre Ansprechpartnerin für Gesundheitsfragen
Angelika Pinter

Neuigkeiten aus der köstlichen Steiermark

Weitere Ernährungstipps und News entdecken


Keine Produkte im Warenkorb