Das Gelbe vom Ei

Auch im November geht die Steirerkraft Ernährungsexpertin Angelika Pinter Ernährungs-Mythen nach. Diesmal steht dabei das Ei im Mittelpunkt. Oft in Verruf geraten, in Zusammenhang mit Cholesterinwerten, bricht die Diätologin nun eine Lanze für die ProtEIn-Quelle.

Die Herbst-Winterzeit ist für mich die Zeit des Ei-Konsums. Eier sind unter anderem Lieferanten von B2, B6 und B12. Diese Vitamine sind Nervenvitamine (auch neurotrope Vitamine genannt). Vor allem Menschen, die im Herbst den Jahresendspurt mental und körperlich wahrnehmen, empfehle ich auf diese Vitaminzufuhr besonders zu achten.
Nervosität, Schlafprobleme, Unruhe und schlechte Laune, Trägheit, vermehrte Müdigkeit können im Zusammenhang mit einem B-Vitaminmangel stehen.

Zusätzlich ist das Immunsystem in den nasskalten Monaten besonders gefordert. Eier enthalten die semi-essentiellen (lebensnotwendige Stoffe, die der Körper nicht zur Gänze selber produzieren kann) Aminosäure Arginin. Und diese ist ein wesentlicher Spieler für das Immunsystem.

Klarheit: Das Ei enthält eine beachtliche Menge an Cholesterin. Aus diesem Grund ist wohl die Hypothese entstanden, dass sich das Ei negativ auf den Cholesterinspiegel, bzw. viel mehr auf Herzerkrankungen auswirken könnte. Viele Studien zeigen aber, dass es keine signifikante Korrelation zwischen Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems und des Ei-Konsums gibt.

Aus der Praxis: Ein reduzierter Ei-Konsum hat selten zu einer Verbesserung der Blutwerte geführt. Viel erfolgreicher – die Senkung des Blut-Cholesterins betreffend – waren hingegen die Ernährungsumstellungen hinsichtlich einer erhöhten Ballaststoffzufuhr und der Reduktion von Fetten in der täglichen Ernährung.

Aus diesem Grund empfehle ich den regelmäßigen Ei-Konsum voller Überzeugung.

Tipps: weiches Ei zum Frühstück, Gemüseomelette als schnelles Abendessen, Eier mit Nudeln, Eier-Reis, Eier in Aufläufen, Eier als Fleischersatz zum Spinat und Röstkartoffeln, Eier zum Toast,… ob zum Frühstück, Abend- oder Mittagessen, das Ei ist somit eine Aufwertung Ihrer Energiebilanz! Besonders dann, wenn es für Sie extrem stressig wird, empfehle ich Gerichte mit Ei.

Sie sind schnell zubereitet, liefern Anti-Stressvitamine und können das Immunsystem stärken, welches besonders in stressigen Zeiten sehr strapaziert wird.

Kurz gesagt: Je stressiger, umso öfter Eier auf den Speiseplan!

Einen bewussten EI-nsatz dieses wertvollen Lebensmittels wünscht Ihnen

Angelika Pinter

Neuigkeiten aus der köstlichen Steiermark

Weitere Ernährungstipps und News entdecken


Keine Produkte im Warenkorb